Chromecast Ultra

Google

Chromecast Ultra: 4K-Videos und Streaming-Client

Chromecast UltraGoogle hat den Streaming-Client Chromecast Ultra vorgestellt. Das Gerät kann nicht nur Videos in ultrahoher 4K-Auflösung wiedergeben, sondern ist auch der erste Zuspieler, der die konkurrierenden HDR-Formate unterstützt.

Dekoder für HEVC eingebaut
Ultra-HD-Videos bietet die vierfache Full-HD-Auflösung. Um die dadurch anfallenden Datenmengen in den Griff zu bekommen, dürfte der Chromecast Ultra einen Decoder für das effizienten Videokompressionsverfahren HEVC eingebaut haben. Dennoch bleibt nachvollziehbar, dass das neue Model Im Unterschied zum bisherigen Chromecast Videodaten nicht nur über WLAN entgegennimmt, sondern eine Ethernet-Buchse eingebaut ist – und zwar laut Google im Netzteil.

Dazu gehörte auch, dass das neue Modell in der Lage sein wird, Videos mit erhöhtem Kontrast (High Dynamic Range, HDR) auszugeben. Material in dieser Qualität liefert beispielsweise der Video-on-Demand-Dienst Netflix. Tatsächlich wurden die Erwartungen hier sogar noch übertroffen: Chromecast Ultra unterstützt nicht nur das aktuell auf Ultra HD Blu-rays genutzte HDR-format HDR-10, sondern als erster Zuspieler überhaupt auch das Konkurrenzformat Dolby Vision. Google selbst will auch 4K-Videos über Google Play anbieten.

Spezifikationen:

  • Video-Anschlüsse: HDMI
  • Audio-Anschlüsse: nein
  • Weitere Anschlüsse: LAN, Micro-USB (Stromversorgung), WLAN 802.11a/b/g/n/ac
  • Auflösung: bis 3840×2160
  • Festplatte: nein
  • Lüfter: nein
  • Abmessungen (BxHxT): 58.2×13.7×58.2mm
  • Gewicht: 47g

Sony FDR-X3000 4K Action Cam mit Wi-Fi®, GPS und SteadyShot

Sony

Sony FDR-X3000 4K Action Cam

Sony FDR-X3000Verleihen Sie POV-Videos mit hochauflösender 4K Bildqualität eine neue Dimension. Dank Balanced Optical SteadyShot sind die Bilder stabil wie nie zuvor. Das robuste Design der Action Cam hält allen realen Bedingungen stand.

Mit einer neuen Bildstabilisierung, die «Balanced Optical SteadyShot oder kurz B.O.SS genannt wird, will Sony in ihrer neuen Action Cam FDR-X3000R für unverwackelte UHD-4K-Videoaufnahmen sorgen. Der neue 1/2.5 Zoll grosse «Exmor R»-CMOS-Sensor mit 8.2 Mpx soll für UHD-4K-Videoqualität unter allen Umständen sorgen.

Sony hat an der IFA ihre jüngste Action Cam vorgestellt, in der die derzeit besten  Sony-Technologien vereint sein sollen. Erstmals hilft der von Sony entwickelte «Balanced Optical Steady Shot» (B.O.SS) bei einer ruhigen Hand.

Bislang war die Technologie lediglich den traditionellen Handycam Camcordern von Sony vorbehalten. Ab sofort können sich Sony FDR-X3000 Action Cam Nutzer unterwegs voll und ganz aufs Skifahren, Radfahren oder Tauchen konzentrieren.

Doch die B.O.SS Technologie ist nicht das einzige Highlight der neuen Sony FDR-X3000 Action Cam. So bverfügt sie über einen neuen Sensor. Die Pixel haben auf dem 1/2.5 Zoll-Typ «Exmor R»- CMOS-Bildsensor mit 8.2 Megapixel viel Platz, um Licht einzufangen.

Das neue Zeiss Tessar Objektiv minimiert Verzerrungen am Bildrand im Vergleich mit den 2015er-Modelle FDR-X1000V und HDR-AS200V deutlich.

Ist eine grosse MicroSDXC/SDHC-Speicherkarte der Tempoklasse 10 eingelegt, so kann die Action Cam Videos sowohl in IHD-4K (3840 x 2160px) als auch in Full HD im «XAVC S»-Format aufnehmen. (Eine Micro SDXC/SDHC-Karte vom Typ UHS-I U3 ist nötig, um UHD-Videos mit 100 Mbit pro Sekunde aufzunehmen.)

Der «BIONZ X»-Prozessor, der auch in den Alpha 7-Kameras von Sony seinen Dienst tut, arbeitet ebenfalls in der FDR-X3000R. Daher ist für die Action Cam eine volle Pixelauslesung ohne Pixel Binning kein Problem. Die Farben wirken so noch natürlicher. Das eingebaute Stereo Mikrofon sorgt beim Filmen auch bei starkem Wind für guten Ton.

Technische Daten

  • 4K Ultra HD – Die vierfache Detailtiefe von Full HD

  • Weniger Verwacklungen mit Balanced Optical SteadyShot

  • Die volle Kamerasteuerung umfasst das Ein- und Ausschalten mit der im Lieferumfang enthaltenen RM-LVR3.

  • Die neue Benutzeroberfläche sorgt für eine intuitive Kamerabedienung.

  • Mit dem anpassbaren Sichtfeld und Zoom gelingen Ihnen Aufnahmen aus jedem Blickwinkel.

OBJEKTIVTYP
ZEISS® Tessar®
SENSORTYP:
Rückwärtig belichteter EXMOR R® CMOS Sensor, Typ 1/2,5 (7,20 mm)
WASSERFEST
Bis zu 60 m mit dem mitgelieferten Unterwassergehäuse (MPK-UWH1)
STAUBUNDURCHLÄSSIG
Mit mitgeliefertem Unterwassergehäuse (MPK-UWH1)
STOSSFES
Mit mitgeliefertem Unterwassergehäuse (MPK-UWH1)
EIN- UND AUSGÄNGE
Micro HDMI® Ausgang, Multi-/Micro-USB-Anschluss, Speicherkartensteckplatz, Stereo-Mini-Buchse

iRobot Roomba 980 Test – gnadenloser Saugroboter mit Power

iRobot

iRobot Roomba 980 Roboterstaubsauger

iRobot Roomba980iRobot Roomba 980 reinigt die gesamte Fläche Ihres Zuhauses. Dabei scannt er, dank integrierter Kamera, seine Umgebung und erstellt eine virtuelle Karte Ihres Zuhauses. Roomba 980 weiß dadurch wo er noch reinigen muss und wo er bereits gereinigt hat. Mit einer überragenden Flächenabdeckung von mehr als 185m² ist keine Fläche zu groß für ihn. Gründlich fährt er wahlweise effizient einmal über jeden Bereich des Bodens oder für eine noch intensivere Reinigung, zweimal über jeden Bereich des Bodens. Sollte die Batterie von Roomba während eines Reinigungszyklus leer werden, fährt er eigenständig zu seiner HomeBase zurück und lädt sich automatisch wieder auf. Anschließend setzt er die Reinigung genau dort fort, wo er sie zuvor unterbrochen hat.

Profitieren Sie von der innovativen iRobot Home App und bedienen Sie ihren iRobot Roomba 980 von überall aus. Starten Sie die Reinigung ganz bequem von unterwegs und freuen Sie sich über strahlend saubere Böden. Ganz egal, ob Sie unerwartet Besuch bekommen oder Sie einfach eine saubere Umgebung wertschätzen. Stellen Sie verschiedene Zeiten ein, sodass Roomba von alleine jeden Tag Ihre Räume reinigt. Durch die tägliche Reinigung werden Schmutz, Staub, Haare und andere Partikel sofort aufgenommen, sodass es gar nicht erst zu Schmutzablagerungen kommen kann. Beobachten Sie mit Hilfe der iRobot Home App den Status Ihrer Reinigung und überprüfen Sie den Verlauf der bereits getätigten Reinigung.

Mit der Dual Mode Virtual Wall können Sie bestimmte Bereiche für Roomba 980 sperren. Die virtuelle Wand hat eine Länge von 3m, mit der Sie beispielsweise problemlos Räume teilen können. Um bestimmte Räume von der Reinigung auszuschließen, stellen Sie einfach die Dual Mode Virtual Wall neben die Tür und Roomba wird diese nicht passieren. Nutzen Sie die Dual Mode Virtual Wall auch als kreisrunde-Barriere, indem Sie den Halo Modus einschalten. Es entsteht, für den Roboter sichtbar, eine Kreisrunde-Barriere mit einem Durchmesser von 1,2m. Diese Funktion ist besonders nützlich, um Futternäpfe oder andere empfindliche Gegenstände zu schützen. Roomba wird diesen Bereich, dank der Dual Mode Virtual Wall, ausweichen.

Technische Daten

Technische Merkmale
Produkttyp:
Saugroboter
System:
Roboterstaubsauger
Bauform:
Rund
Artikelnummer:
2051557
Filter

Filtertyp:
AeroForce Filter
Ausstattung

Ladeanzeige:
ja
Vorprogrammierte Reinigung:
ja
gezielte Reinigung:
ja
WLAN:
ja
Art der Leistungseinstellung:
2
Ladestation:
ja
Auto Return Funktion:
ja
Energieversorgung

Betriebsart:
Akkubetrieb
Batterie-/ Akkutyp:
Lithium-Ionen
Maximale Betriebsdauer:
120 Min.
Ladezeit laut Hersteller:
3 Std.
Allgemeine Merkmale

Gehäusematerial:
Kunststoff
Behältermaterial:
PVC
Breite:
351 mm
Höhe:
92 mm
Farbe:
Schwarz
Gewicht:
4000 g
Lieferumfang:
Roboterstaubsauger, Home Base Ladestation, 2 Dual Mode Virtual Wall Barrieren (4 AA Batterien inklusiv), 1 Extra Filter, 1 Extra Seitenbürste, Bedienungsanleitung
Packmaße (B/H/T) (cm):
52.1 x 13.3 x 42 cm
Energieverbrauchsangaben

Hersteller:
IROBOT
Modellname / -kennzeichen::
Roomba 980

Bose QuietComfort 35 kabellose Kopfhörer

Bose

Bose QuietComfort 35 kabellose Kopfhörer

bose_quitecomfort_35Der QuietComfort 35 ist der erste Kopfhörer von Bose mit Noise Cancelling und Bluetooth. Das Noise Cancelling reduziert gewohnt wirksam Umgebungsgeräusche. Gegenüber dem Vorgänger QC25 klingt der neue etwas frischer und transparenter – gut so. Der QC35 lässt sich auch mit Kabel betreiben, dann ist der Klang merklich detailreicher.

Das Ergebnis: die QuietComfort® 35 wireless headphones. Genießen Sie kabellose Freiheit und verbinden Sie Ihre Geräte mühelos per Bluetooth® und NFC. Die speziell abgestimmte EQ liefert naturgetreuen Spitzenklang bei jeder Lautstärke. Wenn Sie telefonieren, werden störende Umgebungsgeräusche von einem dualen Mikrofonsystem effektiv herausgefiltert.

Außergewöhnlich lange Akkulaufzeit

Bisher hat man kabellose Kopfhörer immer mit einer kurzen Akkulaufzeit in Verbindung gebracht. Wir haben das jetzt geändert. Wie? Indem wir die Größe und Form unseres Lithium-Ionen-Akkus angepasst haben, um den Raum in den Hörmuscheln optimal zu nutzen – natürlich ohne dabei Kompromisse bei der Passform oder beim Tragekomfort einzugehen. Jetzt können Sie dank dieser beeindruckenden Steigerung der Akkulaufzeit bis zu 20 Stunden kabellose Musikwiedergabe genießen. Wenn Sie die Kopfhörer mit Kabel verwenden, können Sie sogar bis zu 40 Stunden Musik hören.

Klang
Die QC35 liefern grundsätzlich ein ausgewogenes Klangbild, das allerdings etwas großzügig mit Mitten bedacht wurde. Das macht bei besonders „luftigen“ Arrangements kaum etwas aus: Minimalistisches von Massive Attack, Ólafur Arnalds oder Chilly Gonzales mit Streichquartett klingen angenehm ausbalanciert – so wie überhaupt alles im Bereich Pop/Singer/Songwriter.

Sehr wirksames Noise-Cancelling
Die Noise-Cancelling-Elektronik erfasst mit jeweils zwei Mikrofonen pro Hörerseite alle Umgebungsgeräusche, errechnet dazu genau gegenläufige Schwingungen und gibt sie über die Kopfhörer wieder. An den Ohren des Nutzers heben sich die Schwingungen der Umgebungsgeräusche und die gegenläufigen Schwingungen („Antischall“) gegenseitig auf und es herrscht Ruhe. Das funktioniert mit den Bose-eigenen Digital-Chips im Kopfhörer enorm gut. Störende Nebenwirkungen wie Eigenrauschen oder Pump-Effekte waren bei einer ersten Hörprobe nicht auszumachen. Selbst kräftiger Wind führte nicht zu den sonst häufigen Störgeräuschen. Zwei weitere Mikrofone sind für die Freisprechfunktion eingebaut. Mit der Doppelbestückung erzielt Bose eine Richtwirkung und damit bessere Sprachverständlichkeit.

Spezifikationen

Abmessungen/Gewicht ohne Kabel

  • USB-Kabel: 30,5 cm
  • Kabel (nur Audio): 1,2 m
  • Kopfhörer: 18 cm x 17 cm x 8,1 cm (HxBxT) (236 g)
Lieferumfang
  • Flugzeugadapter
  • QC35 headphones
  • Audiokabel für kabelgebundene Verwendung
  • Transportetui
  • USB-Kabel

Ultrabook Dell XPS 13 – Ultrabook mit Full HD-Option

Dell

Dell XPS 13 mit FullHD-Display

Dell XPS13Dell XPS 13 is da kleinste 33cm (13″) Notebook der Welt mit dem weltweit ersten nahezu randlosen InfinityEdge-Display – beeindruckend innen wie außen. Da wir das Dell XPS 13 bereits ausführlich vorgestellt haben, wollen wir in diesem Test vornehmlich auf die Abweichungen zum bisherigen Modell eingehen. Im Mittelpunkt steht natürlich das Display, das mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten lange nicht so hoch auflöst wie beim High End-Bruder, dafür aber an anderen Stelle deutliche Vorteile bietet. Aber auch unter Haube gibt es Veränderungen, denn kommt das Top-Modell natürlich mit einem Core i7 daher, muss unserem Testkandidaten eine i5-Variante reichen – ob sich dies in merklichen Geschwindigkeitsunterschieden widerspiegelt, werden unsere Tests zeigen.

Extrem hochwertig, extrem klein
Dell ist mit dem XPS 13 das Broadwell-Ultrabook des ersten Halbjahres gelungen, das haben wir bereits bei unserem ersten Test festgestellt. Das Gehäuse besitzt eine extrem kleine Grundfläche, da Dell den Display-Rahmen seines „Infinity-Displays“ auf ein Minimum reduzieren konnte. Gleichzeitig zeigt sich aber, dass auch Dell nur mit Wasser kocht, denn mit einer Bauhöhe von 15 mm fällt das XPS 13 etwas dicker aus, als man es eigentlich erwarten würde. Dafür kann das Chassis, bei dem Dell auf eine Mischung aus Aluminium (Deckel und Boden) sowie Kohlefaser (Innenraum) setzt, mit einer exzellenten Verarbeitungsqualität und Materialgüte aufwarten. Damit muss man sich auch vor der Konkurrenz aus Cupertino nicht verstecken. Das gilt auch für das Design, denn das XPS 13 besitzt eine eigenständige Optik, die so gar nicht nach einem MacBook-Klon aussieht.

Das gilt zu großen Teilen auch für die Eingabegeräte. Die Tasten des Chiclet-Keyboards fallen mit 14 x 14 mm zwar minimal kleiner aus, als es der aktuelle Standard ist (und es auch beim direkten Vorgänger der Fall war), beim eigentlichen Tippen macht sich das aber nicht negativ bemerkbar. Gut gefallen kann erneut die weiße Hintergrundbeleuchtung, die nicht nur gut ablesbar ist, sondern auch in zwei Stufen gedimmt werden kann.

Spezifikationen

Typ Ultrabook
Displaygröße 33,8 cm (13,3″)
Prozessorfamilie Intel Core i5 Mobile
Arbeitsspeicher 8 GB
Festplatte (Kapazität) 256 GB
Installierter Festplattentyp SSD
Betriebssystem Windows 10 Pro 64-bit
Displayoberfläche glänzend
Physikalische Auflösung 3.200 x 1.800
Seitenverhältnis 16:9
Touchscreen ja
Prozessortyp Intel Core i5-6200U, 2,3 GHz
Arbeitsspeicher-Typ DDR3
Grafikkartentyp Onboard / Dediziert onboard / –
Grafikkarte Intel HD Graphics 520
Wireless Funktionen WLAN
Bluetooth
Schnittstellen 1 x USB 3.0
1 x Thunderbolt 3
1 x Combo Mikrofon / Kopfhörer
1 x USB 3.0 + Charge
1 x SD-Kartensteckplatz
Gewichtsklasse 1,0 bis 1,5 kg
Besonderheiten beleuchtete Tastatur
Webcam

Apple iPhone 7 und iPhone 7 plus günstig kaufen

Apple

Apple iPhone 7 günstig kaufen mit neue farben, bessere Kamera und wasserdicht

Apple iphone 7Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus machen die beliebteste Kamera der Welt dank vollständig neuer Kamerasysteme noch besser. Die 12-Megapixel Kamera bietet eine optische Bildstabilisierung sowohl bei iPhone 7 als auch bei iPhone 7 Plus. Eine grössere ƒ/1.8 Blende und ein Objektiv mit sechs Elementen ermöglichen hellere, detailreichere Fotos und Videos und eine breite Farberfassung sorgt für lebendigere, differenziertere Farben.

Der Homebutton des iPhone 7 wurde völlig neu gemacht und ist nun kein physikalischer Knopf mehr. Dazu wurde eine neue kontaktlose Hometaste entwickelt, um beständig und reaktionsschnell zu sein, und im Zusammenspiel mit der neuen Taptic Engine bietet sie präziseres und individuelleres taktiles Feedback.

Spezifikation

  • OS: iOS 10
  • Display: 4.7″, 1334×750 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen, druckempfindlich
  • Kamera: 12.0MP, f/1.8, Phasenvergleich-AF, OIS, Quad-LED-Blitz, Videos @2160p/30fps (hinten); 7.0MP, f/2.2, Videos @1080p (vorne)
  • Schnittstellen: Apple Lightning, WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, NFC
  • Sensoren: Bewegungssensor (Beschleunigung, Lage), Lichtsensor, Annäherungssensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (vorne), Barometer
  • CPU: (Apple A10, 64bit)
  • RAM: 2GB
  • Speicher: 32GB
  • Navigation: A-GPS, GLONASS
  • Netze: GSM (850/900/1800/1900), UMTS (850/900/1700/1900/2100), LTE (B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B13/B17/B18/B19/B20/B25/B26/B27/B28/B29/B30/B38/B39/B40/B41)
  • Netzstandards: GPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA+, LTE-A
  • Bandbreite (Download/Upload): 450Mbps/50Mbps (LTE)
  • Akku: 1960mAh, fest verbaut
  • Standby-Zeit: 240h
  • Gesprächszeit: 14h (UMTS)
  • Gehäuseform: Barren
  • Gehäusematerial: Metall (Rückseite)
  • • Abmessungen: 138.3×67.1×7.1mm
  • Gewicht: 138g
  • SIM-Formfaktor: Nano-SIM
  • Besonderheiten: IP67-zertifiziert, Stereo-Lautsprecher